Über mich...

Ich habe meine Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am renommierten Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Philipps-Universität Marburg gemacht (IVV). Von der Grundqualifikation her bin ich Diplom-Pädagogin. Ich habe an der Humboldt-Universität in Berlin Rehabilitations-pädagogik studiert mit den Schwerpunkten Verhaltensauffälligkeiten, chronische Krankheit sowie geistige Behinderung. Parallel zum Studium arbeitete ich viele Jahre als Einzel- und Familienhelferin für Kinder.

Ich bin 4-fache Mutter (drei Jungs und ein Mädchen) und kenne somit die Sorgen und Nöte von Kindern und ihren Eltern auch aus meinem privaten Leben gut. Mein besonderes Interesse für die psychosoziale Situation von Kindern und Jugendlichen mit einer Krebserkrankung reicht lang zurück. Schon im Rahmen meines Studiums habe ich mich mit diesem Themenbereich befasst und in meiner Diplomarbeit die Veränderungen der sozialen Beziehungen krebskranker Kinder untersucht. Ich bin zudem selbst betroffene Mutter, da auch eines meiner eigenen Kinder vor Jahren an Krebs erkrankte.

Gute Fremdsprachenkenntnisse habe ich in Englisch und Spanisch.