Für wen?

Psychotherapie wird dann notwendig, wenn das Kind oder der Jugendliche nicht aus eigenen Kräften in der Lage ist, sein problematisches Verhalten zu ändern bzw. seine seelische Verfassung zu verbessern, wenn auch Familie und Freunde nicht helfen können und wenn die Schwierigkeiten mit der Zeit eher zunehmen. Unbedingt angebracht ist eine professionelle Behandlung spätestens dann, wenn normale, altersgemäße Aktivitäten wie regelmäßiger Schulbesuch, Freizeitaktivitäten mit Freunden u.ä. nicht mehr realisiert werden können.

Typische Indikationen sind z.B.: 

  • Ängste
  • depressive Symptome und sozialer Rückzug
  • oppositionelle Verhaltensauffälligkeiten
  • Eßstörungen
  • Suchtverhalten
  • Zwänge
  • körperliche Krankheiten, die psychische Probleme verursachen